Immer wieder zeigen wir Ihnen attraktive Fördermöglichkeiten zur barrierefreien Erschließung Ihrer vier Wände – zum Beispiel mit Unterstützung der KfW. Diese meldet jetzt: Die Mittel für 2017 sind aufgebraucht. Dieses Jahr können also keine Anträge zum KfW-Zuschussprogramm „Altersgerecht Umbauen (455)“ im Bereich Barrierereduzierung mehr gestellt werden.

Auf 75 Mio. Euro hatte der Bund die Mittel für den barrierereduzierenden Umbau aufgestockt, aber auch diese sind nun aufgebraucht. Weitere Anträge werden nicht mehr berücksichtigt. Eine Förderung 2018 ist dann möglich, wenn neue Mittel im Bundeshaushalt dafür vorgesehen werden – und Sie mit den Maßnahmen noch nicht begonnen haben.

Zusagen bleiben bestehen

Sie haben bereits eine Zusage für Ihren gestellten Antrag erhalten? Daumen hoch: Dann sind Sie mit Ihrem Vorhaben von diesem Zuschuss-Stopp nicht betroffen und können Ihr Vorhaben wie geplant zu Ende bringen. Achten Sie dabei auf die Auszahlung bis spätestens 36 Monate nach Zusage, beantragen können Sie diese im KfW-Zuschussportal. Sie brauchen Hilfe bei der Antragstellung? Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gern.

Zwei gute Nachrichten

Trotz der aufgebrauchten Gelder haben wir zwei gute Nachrichten für Sie:
  • Alternativ zum Zuschuss „Altersgerecht Umbauen (455)“ können Sie auch die Förderung in Form des zinsgünstigen Kredits „Altersgerech Umbauen (159)“ nutzen.
  • Außerdem können Sie auch bei noch nicht beantragter KfW-Förderung bereits mit uns über ein STUFENLOS Liftsystem sprechen. Wir beraten Sie zu anderen Förderungs- und Zuschussmöglichkeiten und können ganz in Ruhe mit Ihnen planen. Sobald dann neue Fördermittel zur Verfügung stehen, können Sie direkt mit der Beantragung starten.
Die offizielle Meldung der KfW sowie alle relevanten Informationen zu bereits erteilten Anträgen finden Sie hier.