Mobilität ist Lebensqualität

Erlebt die Mobilität Einschränkungen, beginnt der persönliche Aktionsradius oftmals drastisch zu schrumpfen. Häusliche Arbeitsabläufe müssen neu organisiert werden. Kleine Barrieren werden zu großen Hindernissen.

Auch das soziale Leben bleibt dabei vielfach auf der Strecke. „Die persönliche Autonomie zurückzugewinnen oder erst gar nicht zu verlieren; dafür stehen dem Gehandicapten heute viele technisch Hilfsmittel zur Verfügung“, erklärt Sabrina Grether, von „Stufenlos – Mobilität nach Maß“ in Karlsruhe. An Barrierefreiheit wurde beim Bauen in der Vergangenheit selten gedacht. In vielen Einfamilien- und Reihenhäusern wurde meist großzügig über mehrere Ebenen gebaut.

Download Pressemeldung (PDF, 704kB)